Sieg beim Hallenturnier in Quedlinburg

Zum 3.mal in Folge konnte der FC Einheit Wernigerode das Hallenturnier um den Stadtwerkecup der Stadt Quedlinburg gewinnen. Mit einer souveränen Leistung liess man die Konkurrenz hinter sich. Damit bestätigte man wie schon in den vergangenen Jahren eine gute Form in der Halle. Und das obwohl die Hasseröder nie in der Halle trainieren. Die gut gefüllte Bodefeldhalle erlebte guten aber auch vor allem fairen Hallenfussball. Die Partien wurde geleitet von Tim Heyer,Steffen Wesemann und Alexander Kroll die aber allesamt auch keine Probleme mit der fairen Atmosphäre in der Halle hatten. In der Vorrunde gaben sich die Hasseröder keine Blöße und siegten gegen Darlingerode mit 6:1.Gegen die Germanen aus Gernrode gab es sogar ein 9:0. Etwas knapper ging es gegn den Quedlinburger SV zu (4:2). Die Gastgeber die mit 2 Mannschaften am Start waren belegten am Ende die Plätze 7 und 8. Die Halfinals versprachen dann etwas mehr Spannung. Einheit besiegte Drohndorf/Mehringen mit 6:0.Im 2.Halbfinale ging es ausgeglichener zu. Der Harzoberligist Germania Gernrode verlangte dem Landesligisten TV Askania Bernburg II alles ab und musste sich zum Schluss mit 5:3 geschlagen geben. So hiess es dann im Finale Landesligist gegen Landesligist. Einheit konnte sich mit 4:1 durchsetzen. Spannung kam nur beim zwischenzeitlichen Ausgleich durch den Bernburger Jan-Eric Wasserberg
auf. Dieser wurde auch mit 12 Treffern bester Torschütze. Als bester Spieler des Turniers wurde Andy Wipperling ausgezeichnet. Der Titel des besten Torhüters ging an  Raik Bachor (Drohndorf-Mehringen).
 
Für den FC Einheit spielten:
 
Andre Helmstedt, Danny Wersig,Andy Wipperling,Nick Schmidt,Yunus Leventyüz,Mateusz Rogacki,Karl Feldmer,Christian Harrenberg

FC Einheit I Landesliga Nord

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit II Harzoberliga

... lade FuPa Widget ...
FC Einheit Wernigerode II auf FuPa

FC Einheit Frauen

... lade FuPa Widget ...
FC Einheit Wernigerode auf FuPa
Zum Anfang