Souverän eine Runde weiter

Der FC Einheit Wernigerode wurde seiner Favoritenrolle im Landespokal Sachsen-Anhalt gerecht. Beim 1.FSV Nienburg gab es einen ungefährdeten 4:0 Erfolg. Jetzt wartet man am kommenden Montag bei der Auslosung zur 3.Runde auf ein attraktives Los.
Beide Mannschaften waren noch gar nicht richtig auf dem Feld, da traf Cedrik Staat schon zum 0:1. Vorausgegangen war eine sehenswerte Ballstaffette mit Mika Hess. Diese frühe Führung spielte den Mannsbergkickern natürlich in die Karten. Dennoch spielten die Gastgeber mutig mit. In der Folgezeit agierte man hauptsächlich im Mittelfeld ohne zwingende Torchancen. Die hatte Kevin Hildach in der 22.Minute. Sein Volleyschuss konnte aber vom Nienburger Schlussmann Carsten Huke pariert werden. Wieder war es ein gut vorgetragener Angriff der zum 0:2 führte. Hildach steckte tief auf Maximilian Farwig. Bei der mustergültigen Flanke brauchte Staat in der Mitte nur noch den Fuss dran halten (26.min). Mit seinem Doppelpack bewies Staat seine derzeit gute Form. Die Saalestädter aus Nienburg kamen in der 41. Minute zu einer Möglichkeit. Der Schuss von Adem Ramiz Heric ging aber weit über das Tor. Mit der sicheren 2:0 Führung ging es in die Pause.
Im 2.Spielabschnitt standen die Gastgeber tiefer in der Verteidigung und dadurch hatten die Hasseröder noch weniger Räume für ihr Angriffsspiel. So war es dann eine Standartsituation die zum 0:3 führte Hildach brachte einen Freistoss genau auf den Fuss von Kapitän Danny Wersig. Kurios an dem Treffer war, das Wersig aus der eigenen Hälfte lossprintete und dann traf (59.min). Einheit kontrollierte das Spiel und in der 66.Minute konnte sich auch Farwig in die Torschützenliste eintragen. Einen abgewehrten Ball konnte er mit einem Volleyschuss aus gut 18.Metern im Tor unterbringen. In der Folgezeit wurde auf der Wernigeröder Seite kräftig durchgewechselt.  In der 75.Minute ging für Neuzugang Philipp Matzelt eine lange Leidenszeit zu Ende. Er gab nach seinem Kreuzbandriss sein Debüt im Dress des FC Einheit. Der eingewechselte Eric Heindorf hatte noch eine gute Möglichkeit,sein Schuss ging aber knapp über das Tor (81.min)
 
Für den FC Einheit spielten:
Julian NebeDanny WersigMarco Raue, Maximilian FarwigMateuzs RogackiArtur Galeza (68.min Eric Heindorf), Kevin Hildach (75.min Philipp Matzelt), Mika Hess, Steven RentzCedrik Staat (82.min Aaron Kläfker), Leon Dannhauer (63.min Justin Riemann)
(Andre Helmstedt)
Tore:
0:1   2.min Cedrik Staat
0:2 27.min Cedrik Staat
0:3 59.min Danny Wersig
0:4 66.min Maximilian Farwig

FC Einheit I Verbandsliga

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit II Harzoberliga

... lade FuPa Widget ...

Zum Anfang