Sicherheitskonzept für Pokal-Derby steht

Das Sicherheitskonzept für das Derby im Fußball-Landespokal Sachsen-Anhalts zwischen dem Verbandsligisten FC Einheit Wernigerode und Regionalligist VfB Germania Halberstadt steht. In einer Sicherheitskonferenz am Dienstag in Wernigerode stimmten Beamte des Polizeireviers Harz sowie die Vertreter beider Vereine und eines privaten Sicherheitsdienstes die Details für die Begegnung ab, die für den Sonnabend, 16. November, angesetzt ist. "Die Polizei wird am Spieltag vor Ort sein, ebenso die Fan- und Sicherheitsbeauftragten der Vereine sowie eine Security", erklärte der sportliche Leiter des FC Einheit, Dirk Rühr. Gespielt wird im Stadion an der Mannsbergstraße in Hasserode. Die Stadiontore öffnen sich am Spieltag um 11.30 Uhr. Für die Gäste-Fans aus Halberstadt wird es einen Extra-Eingang geben: Und zwar an der Rosa-Luxemburg-Straße 28c - direkt am neuen Vereinsheim des FC Einheit (Koordinaten 51.817756, 10.746807). Die Einheit-Anhänger können wie gewohnt den Eingang an der Amtsfeldstraße nutzen. Beides werde entsprechend gekennzeichnet. Anpfiff der Partie ist um 13 Uhr.
 
Am Spieltag werde es zudem rund um das Stadion zu Änderungen in der Verkehrsführung kommen. Aufgrund der eingeschränkten Parkmöglichkeiten wird außerdem darum gebeten, möglichst öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. So kann bequem die Stadtline der Harzer Verkehrsbetriebe genutzt werden, ebenso die Brockenbahn, die nur wenige Meter entfernt am Hasseröder Bahnhof hält. Wer trotzdem mit dem Auto anreisen möchte, kann unter anderem den Parkplatz an der Hochschule Harz in der Friedrichstraße nutzen (Koordinaten 51.827102, 10.763365). Das Parkplatzangebot in der Stadionumgebung wird an jenem Tag sehr knapp sein.
 
Für das Pokalspiel hat der Kartenvorverkauf bereits begonnen.
Tickets für 10 Euro gibt es hier:
  • Geschäftsstelle des FC Einheit (wochentags 9-12 Uhr),
  • Shell-Tankstelle (Wernigerode, Ilsenburger Str., 6-22 Uhr)
  • TURBINE 19 Musikhaus (Wernigerode, Feldstraße, 12-19 Uhr)
Die Fans des VfB Germania können Tickets über die bekannten Vorverkaufsstellen in Halberstadt bekommen.

Remis gegen Rot-Weiß Thalheim

und einen Spielbericht finden Sie ebenfalls bei FuPa:
 

Schöner 4:1-Auswärtssieg im Harzkreisderby

 

Noch einmal Arbeitseinsatz

Freunde des Mannsbergs!
Der Arbeitseinsatz am vergangenen Samstag hat gezeigt, daß die Montage mehr Zeit in Anspruch nimmt als gedacht. Daher bitten wir noch einmal um Teilnahme aus allen Vereinsteilen an zwei Arbeitseinsätzen:
Donnerstag, 31.10. ab 8 Uhr und
Freitag, 1.11. auch ab 8 Uhr
Die Montage der Halterungen für die Bandenwerbungen sollte damit dann abgeschlossen werden.
Es koordiniert wieder Chris Stallmann.

Punkteteilung gegen Fortuna

Der FC Einheit Wernigerode wartet weiter auf seinen Ersten Heimdreier. Gegen Fortuna Magdeburg gab es am Ende mit dem 2:2 Unentschieden eine gerechte Punkteteilung.
 
Zu Beginn der Partie versuchten die Fortunen Druck aufzubauen, ohne jedoch dabei zwingende Torchancen heraus zuspielen. Das erste Achtungszeichen setzte Einheit mit einem Schuss von Steven Rentz ans Aussennetz (17.min). Die Gastgeber fanden danach besser ins Spiel. Auch die frühe Verletzung von Kapitän Andy Wipperling-Brendle steckte man weg. Fortuna war in dieser Phase des Spiels meist mit schnellen Kontern gefährlich. So verzog Philipp Glage in der 28.min knapp. Eine Minute später rettete für den schon geschlagenen Fortuna Keeper Emirhan Ulubay die Lattenunterkante. St.Rentz hatte sich auf der rechten Seite gut durchgestzt und fand in der Mitte mit Nick Schmidt einen Abnehmer. In der 32.Minute konnte ein Magdeburger Angriff nur mit einem Foul im Strafraum gebremst werden. Glage liess Keeper Julian Nebe, der seinen Einstand im Tor der Einheit feierte, mit dem fälligen Strafstoss keine Chance. Als man sich schon auf die Pause einstellen wollte dann doch noch der Ausgleich. Ein langer Einwurf von Tim Carsten konnte Hussein Nayef per Kopf ins eigene Tor verlängern.
In der 2.Halbzeit entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In 54.Minute konnte St.Rentz nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. N.Schmidt  erwies sich als sicherer Schütze und erzielte die 2:1 Führung. Diese währte nicht lange. Ein langer Diagonalball fand in Christopher Garz seinen Abnehmer. Der konnte mit einem gekonnten Volleyschuss den Ausgleich erzielen (61.min). Weiter ging das Spiel mit leichten Feldvorteilen auf Seite der Gastgeber. Beide Mannschaften hatten Chancen. Die beste Chance in der Folgezeit hatten die Hasseröder. Ein Kopfball von Tino Semmer klatschte in der 82.Minute an die Latte. Nach 90 Minuten pfiff Schiedsrichter Karsten Fedback (Stendal) ein kampfbetontes, aber keineswegs unfaires Spiel ab.
 
Für den FC Einheit spielten:
Julian Nebe, Mathias Günther, Danny Wersig, Christoph Braitmaier, Rouven Blecker, Andy Wipperling-Brendle (13.min Tim Carstens), Steven Rentz, Gordon Stammer, Nick Schmidt, Alex Kopp, Tino Semmer
(Andre Helmstedt, Eric Heindorf, Sebastian Schenk, Tobias Platikow, Tino Leßmann)
Tore:
0:1 32.min Philipp Glage (Foulstrafstoss)
1:1 45.min Hussein Nayef (Eigentor)
2:1 54.min Nick Schmidt (Foulstrafstoss)
2:2 61.min Christopher Garz
 
Jens Strutz-Voigtländer

FC Einheit I Verbandsliga

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit II Harzoberliga

... lade FuPa Widget ...
FC Einheit Wernigerode II auf FuPa
Zum Anfang