Wiedergutmachung gelungen

Unser erstes Heimspiel in der Rückrunde bestritten wir am 08.03.2014 gegen den Tabellenersten SV Osterwieck. Nach der 3:1 Niederlage gegen VfB Germania Halberstadt II und der langen Kranken- und Verletztenliste standen die Vorzeichen nicht unbedingt gut.
Bereits in der 4. Minute gingen wir durch Florian Geldmacher in Führung. Ein Strafstoß brachte Osterwieck ins Spiel, doch Johannes Kubanek konnte in der 32. Minute das 2:1 für unsere Mannschaft erzielen. In den nächsten Minuten hatten wir einige Chancen, die jedoch nicht genutzt worden. das 3:1 erzielte dann Lucas Ulrich in der 61. Minute. Nun gelang vieles, so auch das 4:1 durch Florian Geldmacher und das 5:1 durch Robert Balser. 
Alles in allem war es eine super Mannschaftsleistung, darauf lässt sich aufbauen!
Danke Männer! Gute Besserung an alle Kranken und Verletzten!
FC Einheit mit: Christoph Kirchner, Kai Kläfker, Niclas Kodatis, Florian Foltis, Benjamin Husung; Christopher Minkner, Yannic Försterling, Johannes Kubanek, Lucas Ulrich, Robert Balser, Florian Geldmacher und Tobias Hahn

Angriffsbemühungen nur teilweise belohnt

Im zweiten Spiel der laufenden Hinrunde kam der FC Einheit nicht über ein 2:2 gegen den TSV Calbe hinaus. Am Ende konnte man über den Punkt noch hoch zufrieden sein. Das Spiel begann ruhig mit leichten Vorteilen für die Gastgeber, bei denen das Trainergespann Stein/Helmstedt umstellen musste. Für den gesperrten Tassilo Werner (5.Gelbe) rückte Marco Wiese ins Team. Wie aus dem nichts kamen die Gäste in der 10.min zum Führungstreffer. Sascha Bergholz nutze einen gelungenen Pass aus dem Mittelfeld zum 0:1. Einheit erhöhte jetzt den Druck. Mehrere gute Möglichkeiten konnten herausgespielt werden. Die beste war ein Freistoss aus 20 m an die Latte von Andy Wipperling. Den Nachschuss konnte Christoph Braitmaier nicht im Tor unterbringen. In der 16.min spielte Andre Kopp einen sogenannten Zuckerpass auf Marco Oberstädt. Dieser konnte nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Nick Schmidt traf vom Punkt zum verdienten Ausgleich. Weiter gingen die Angriffsbemühungen der Harzer. Man schaffte es die Gäste in der eigenen Hälfte zu drängen ohne zählbaren Erfolg. Reihenweise wurden gute Möglichkeiten liegengelassen. Nach der Pause das gewohnte Bild. Einheit spielte und Calbe verteidigte. Und das muss man den Gästen lassen, machten sie sehr gut. Besonders auszeichnen dabei konnte sich der Calbenser Torhüter Benjamin Richter. Er hielt seine Mannschaft mit Glanzparaden gegen Oberstädt (60. u.72.min) und Alex Kopp (81.min Kopfball) im Spiel. Alex Kopp war es, der mit 2 Kopfbällen am Pfosten scheiterte. In der 86.min wurde ein Schuss von Schmidt auf der Linie geklärt. Irgendwie schien das Tor der Calbenser in der 2.Halbzeit wie vernagelt zu sein. Und wie in der 1 Halbzeit fiel aus dem nichts heraus das 1:2 für die Gäste. Der eingewechselte Stefan Schliemann setzte sich gut auf der rechten Seite durch und seinen Pass brauchte Sascha Bergholz nur einzuschieben. Das ganze passierte in der 87.min und das Spiel schien verloren. Marco Oberstädt konnte aber in der 89.min zum vielumjubelten Ausgleich treffen. Mit einem Schlänzer von der linken Seite ins rechte obere Eck überwandte er den Torhüter.
Geschrieben von Strutzer
 

Gelungener Auftakt nach der Winterpause

Nick Schmidt trifft vierfach! Endlich, nach langer fussballfreier Zeit, gab es Landesligafussball in Hasserode. Und die Zuschauer sollten ihr Kommen nicht bereuen. Bei herrlichen Frühlingswetter traf der FC Einheit Wernigerode auf den SV Lok Aschersleben. Von Anfang machten die Gastgeber Druck auf das Tor der Gäste. Schon in der 1.Minute hatte Marco Oberstädt die Möglichkeit, das 1:0 zu erzielen, aber er er verzog knapp. In der 7.Minute klappte es dann besser. Marco Oberstädt konnte Nick Schmidt mustergültig freispielen, und dieser liess sich diese Chance nicht entgehen und erzielte das 1:0 für die Hasseröder. Gleich in der 8.Minute konnte Nick Schmidt das 2:0 erzielen. Wieder ging der Scorerpunkt an Marco Oberstädt. Weiter ging es in Richtung Ascherslebener Tor. Keine 3 Minuten später das gleiche Spiel. Oberstädt auf Schmidt – 3:0. Innerhalb von 4 Minuten konnte Nick Schmidt einen lupenreinen Hattrick erzielen. Aber der FC Einheit steckte jetzt keinesfalls einen Gang zurück. Leeroy Götz konnte in der 16.Minute einen Freistoss vors Tor bringen. Kapitän Alex Kopp köpfte platziert zum 4:0 ein. Marco Oberstädt hatte 36.min die Möglichkeit auf 5:0 zu erhöhen, aber konnte den Ball nicht im Gehäuse der Gäste unterbringen. So ging es mit einer 4:0 Halbzeitführung in die Kabinen. Einziger Wehrmutstropfen war der verletzungsbedingte Ausfall von Christian Matschke der nach einem Zusammenprall mit einer Kopfplatzwunde ausgewechselt werden musste. In der 2.Halbzeit setzte der FC Einheit die Gäste weiterhin unter Druck. Der agile Tassilo Werner konnte sich in der 47.Minute gut auf links durchsetzen. Seine Flanke konnte der Ascherslebener Keeper Timmerhoff nur abklatschen und Andy Wipperling verzieht knapp. Besser machte es André Kopp der Marco Oberstädt mit einem Pass in der 49.Minute gut in Szene setzt. Jetzt konnte sich Oberstädt mit dem Treffer zum 5:0 auch in die Torschützenliste eintragen. Weitere Angriffe des FC Einheit brachten vorerst nichts ein. In der 76.Minute zeigten sich auch die Gäste vor dem Tor der Hasseröder. Kevin Wellhausen konnte einen Freistoss parieren. Gleich 1 Minute später war es wiederum Nick Schmidt der auf 6:0 erhöhte. Tassilo Werner mit einer kurzen Ecke auf Leeroy Götz. Der servierte mustergültig auf den Kopf von Schmidt. Danach steckten die Gastgeber einen Gang zurück und die nie aufgebenen Gäste kamen zu einigen Chancen. Nach einer Ecke in der 88.Minute sorgte Erik Schmidt für ein bisschen Ergebniskosmetik: per Kopf traf er zum 6:1. Dieses Spiel machte Laune auf mehr. Schon in der nächsten Woche trifft der FC Einheit – wiederum zu Hause – auf die TSG Calbe.
Schönen Sonntag! Strutzer.

F-Jugend mit gelungenem Abschluss der Hallensaison

Zum Abschluss der Hallensaison und als Gradmesser für die anstehende Harzliga war unsere F-Jugend am Samstag zu Gast beim Hallenturnier des SC Heudeber. Zehn Mannschaften, u. a. der amtierende Hallenkreismeister aus Halberstadt, der Blankenburger FV oder auch die SG Derenburg/Langenstein, waren mit von der Partie. Gespielt wurde in zwei Staffeln, wobei dann die jeweils Bestplatzierten die letztendlichen Plätze ausspielten. Gleich im ersten Spiel legte man los wie die Feuerwehr und besiegte den TSV Völpke mit 8:0. Mit dem guten Start im Rücken ging es dann gegen Mitfavoriten der SG Derenburg/Langenstein. Trotz mehrerer guter Chancen und etwas Pech (Latte) gelang es nicht den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen und das rächte sich. Eine kleine Unaufmerksamkeit in der Abwehr und schon zappelte der Ball zum 0:1, gleichzeitig der Endstand, im eigenen Netz. Doch man ließ die Köpfe nur kurz hängen und siegte in den beiden noch ausstehenden Gruppenspielen gegen die SG Heudeber/Silstedt und Germnia HBS II. Platz zwei in der Gruppe bedeutete dann gleichzeitig Spiel um Platz drei, gegen den Zweitplatzierten der anderen Gruppe den Blankenburger FV. Im womöglich besten Spiel des Turniers zeigte man gar keine Nerven, spielte souverän und mit viel Druck. Am Ende stand ein 4:0 an der Anzeigetafel und damit der 3. Platz. Insgesamt hat es viel Spaß gemacht den Jungs zuzusehen! Vor allem Connor zeigte ein ums andere Mal seine Klasse vor dem Tor und wurde am Ende auch mit Abstand Torschützenkönig – inkl. dem schönsten Tor im Turnier, einem direkt verwandeltem Eckball.

Heimspiel abgesagt

Aufgrund des starken Regens der letzten beiden Tage mußte heute kurzfristig das angesetzte Nachholespiel abgesagt werden.

FC Einheit I Landesliga Nord

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit Frauen

... lade FuPa Widget ...

FC Einheit II Harzoberliga

... lade FuPa Widget ...

gemeinsam sind wir stark:

Versorgung
Birgit Dannhauer
Zum Anfang